Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem.

Becher-Konzept

Koblenz-Stadtmarketing / Becher-Konzept

Ab 2017 soll es zu den von der Koblenz Touristik Großveranstaltungen Augustafest, Electronic Wine, Koblenzer Sommerfest zu Rhein in Flammen und dem vom Koblenz Stadtmarketing durchgeführten SchängelMarkt ein Becherkonzept geben, bei dem alle Getränke, bis auf Wein – hierfür gibt es ein extra „Koblenz-Weinglas“ – im „Koblenz-Becher“ ausgeschenkt werden. Die Entscheidung hierzu hat mehrere Hintergründe.

Die Koblenz-Touristik sowie das Stadtmarketing leisten zur Durchführung der eintrittsfreien Veranstaltungen jährlich einen hohen finanziellen Beitrag. Aufgrund der, in der heutigen Zeit notwendigen, hohen Sicherheitsmaßnahmen erhöhen sich die damit verbundenen Kosten bei Open-Air- Veranstaltungen enorm.

Mit der Einführung des Veranstaltungs-Mehrwegbechers bzw. -Weinglases leistet jeder Besucher einen aktiven Beitrag zur oben genannten Finanzierung des Festes und trägt dazu bei, auch in Zukunft kulturell wertvolle Veranstaltungen in Koblenz zu erhalten.

Durch diesen Kulturbeitrag ist es möglich auch weiterhin ein attraktives und eintrittsfreies Programm für Bürger, Besucher und Touristen der Stadt Koblenz zu gestalten.

Auch das Thema Nachhaltigkeit spielte bei den Überlegungen zur Einführung des Cup-Conceptes eine entscheidende Rolle. Laut Herstellerangaben ist das Mehrwegbechersystem laut einer trinationalen vergleichenden Ökobilanz mit großem Abstand das ökologisch vorteilhafteste gegenüber sämtlichen derzeit existierenden Getränkebechersystemen (Einweg und Mehrweg).

Weitere Informationen unter: www.cupconcept.de/de/news-und-messen/news/oekobilanz.html

Hier finden Sie die FAQ’s für den Koblenz-Becher und das Koblenz-Weinglas als Downloadlink:

 

FAQ’s

Das Mehrwertsystem zum Koblenz Becher!